Willkommen in der InkluPedia

Tokee: Unterschied zwischen den Versionen

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(tag 1146.1)
 
(+)
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[File:Tokee.jpg|thumb|tokee beim [[Elektroanschlag]] Festival 2016]] <!-- commons und Flickr -->
 
[[File:Tokee.jpg|thumb|tokee beim [[Elektroanschlag]] Festival 2016]] <!-- commons und Flickr -->
'''Tokee''' ist ein [[Weißrussland|weißrussisches]] Projekt für elektronische Musik von Anatoly Grinberg.
+
'''Tokee''' ist ein [[belarus]]sisches Projekt für elektronische Musik von Anatoly Grinberg.
  
 
Anatoly Grinberg erlernte das Handwerk des Toningenieurs und des Masterings an der School of Sound Engineering in Tel Aviv in [[Israel]]. Um seine Kenntnisse zu verbessern besuchte er weitere Kurse, darunter Meisterkurse bei Ami Hadani (Frank Zappa). Nachdem Grinberg seinen Abschluss machte, arbeitete er fünf Jahre für die Kanäle Hallmark, Discovery und Nickelodeon TV für Israel und arbeitete bei dem Film "München" (2005) des Regisseurs Steven Spielberg (* 1946) mit. Zur selben Zeit begann Grinberg damit, Musik zu komponieren und unter verschiedenen Namen wie Tokee, Paindonor, Fire Piranhas und Massaith zu veröffentlichten.<ref name="doperec">[http://doperec.com/tokee Dope Records: Experimental Electronic Label]</ref>
 
Anatoly Grinberg erlernte das Handwerk des Toningenieurs und des Masterings an der School of Sound Engineering in Tel Aviv in [[Israel]]. Um seine Kenntnisse zu verbessern besuchte er weitere Kurse, darunter Meisterkurse bei Ami Hadani (Frank Zappa). Nachdem Grinberg seinen Abschluss machte, arbeitete er fünf Jahre für die Kanäle Hallmark, Discovery und Nickelodeon TV für Israel und arbeitete bei dem Film "München" (2005) des Regisseurs Steven Spielberg (* 1946) mit. Zur selben Zeit begann Grinberg damit, Musik zu komponieren und unter verschiedenen Namen wie Tokee, Paindonor, Fire Piranhas und Massaith zu veröffentlichten.<ref name="doperec">[http://doperec.com/tokee Dope Records: Experimental Electronic Label]</ref>
  
Anfang der 2000er Jahre begann er damit Musik zu komponieren. Seine ersten Veröffentlichungen erfolgten 2004 als ARG beim [[Vereinigte Staaten|US-amerikanischen]] Netlabel BedroomBrain Records.<ref>[https://soundcloud.com/tokee-grinberg TOKEE | Free Listening on SoundCloud]</ref> Im Jahr 2009 veröffentlichte Tokee das [[Debütalbum]]<ref>[https://magnatune.com/artists/albums/tokee-plus?song=1 Magnatune | Plus : Tokee]</ref> "PLUS" über Dope Records, das Anatoly Grinberg mitbegründet hat. Im selben Jahr wurde auch das Album "Quintuplet" veröffentlicht. Sein nächstes Album "Futureshock" war bereits zwei Jahre fertig, als Grinberg nach [[Moskau]] zog. Dabei stellte er fest dass die Quellen für das Album verloren oder defekt waren. Er musste auf eine defekte Festplatte mit einem Backup zurückgreifen. Nach vielen Stunden Arbeit konnte er die Quellen wiederherstellen.<ref>[https://magnatune.com/artists/albums/tokee-futureshock?song=2 Magnatune | Futureshock : Tokee]</ref> Veröffentlicht wurde das Album dann am 10. April 2012.<ref>[https://www.discogs.com/tokee-Futureshock/release/3687810 tokee (2) - Futureshock (File) at Discogs]</ref> Am 2. Oktober 2012 folgte das Album "Feeling Alive" über CRL Studios und im August 2014 das Album "Struktura". Anfang April 2016 trat Tokee beim [[Elektroanschlag]] Festival auf.
+
Anfang der 2000er Jahre begann er damit Musik zu komponieren. Seine ersten Veröffentlichungen erfolgten 2004 als ARG beim [[Vereinigte Staaten|US-amerikanischen]] Netlabel BedroomBrain Records.<ref>[https://soundcloud.com/tokee-grinberg TOKEE | Free Listening on SoundCloud]</ref> Im Jahr 2009 veröffentlichte Tokee das [[Debütalbum]]<ref>[https://magnatune.com/artists/albums/tokee-plus?song=1 Magnatune | Plus : Tokee]</ref> "PLUS" über Dope Records, das Anatoly Grinberg mitbegründet hat. Im selben Jahr wurde auch das Album "Quintuplet" veröffentlicht. Sein nächstes Album "Futureshock" war bereits zwei Jahre fertig, als Grinberg nach [[Moskau]] zog. Dabei stellte er fest dass die Quellen für das Album verloren oder defekt waren. Er musste auf eine defekte Festplatte mit einem Backup zurückgreifen. Nach vielen Stunden Arbeit konnte er die Quellen wiederherstellen.<ref>[https://magnatune.com/artists/albums/tokee-futureshock?song=2 Magnatune | Futureshock : Tokee]</ref> Veröffentlicht wurde das Album dann am 10. April 2012.<ref>[https://www.discogs.com/tokee-Futureshock/release/3687810 tokee (2) - Futureshock (File) at Discogs]</ref> Am 2. Oktober 2012 folgte das Album "Feeling Alive" über CRL Studios und im August 2014 das Album "Struktura". Am 8. Februar 2016 erschien das [[Remixalbum]] "Re-Friendly-Mixes". Anfang April 2016 trat Tokee beim [[Elektroanschlag]] Festival auf. Am 23. August 2020 erschien mit "Stages" das nächste Album, diesmal über das [[Bulgarien|bulgarische]] Label Mahorka.
  
 
Tokee ist Mitbegründer und Mastering- sowie Toningenieur von Dope Records. Er arbeitete für Künstler wie Lucidstatic, Pandora's Black Book, Human Error und Löw.<ref name="doperec"/>
 
Tokee ist Mitbegründer und Mastering- sowie Toningenieur von Dope Records. Er arbeitete für Künstler wie Lucidstatic, Pandora's Black Book, Human Error und Löw.<ref name="doperec"/>
Zeile 14: Zeile 14:
 
*2012: Feeling Alive, CRL Studios <!-- 02 Oct 2012 -->
 
*2012: Feeling Alive, CRL Studios <!-- 02 Oct 2012 -->
 
*2014: Struktura, RAUMKLANG MUSIC <!-- Aug 2014 -->
 
*2014: Struktura, RAUMKLANG MUSIC <!-- Aug 2014 -->
 +
*2014: Unknown Spheres 2007​-​2014 ‎([[Kompilation (Musik)|Kompilation]]) <!-- 08 Sep 2014 -->
 +
*2016: Re-Friendly-Mixes <!-- 08 Feb 2016 -->
 +
*2020: Stages, Mahorka <!-- Aug 23, 2020 -->
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
Zeile 25: Zeile 28:
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==
 
<references/>
 
<references/>
 +
 +
{{Normdaten|TYP=k|GND=|LCCN=|NDL=|VIAF=|Wikidata=}} <!-- Geprüft 30.10.2021 -->
  
 
{{SORTIERUNG:Tokee}}
 
{{SORTIERUNG:Tokee}}
[[Kategorie:Weißrussische Band]]
+
[[Kategorie:Belarussische Band]]
 
[[Kategorie:Musikprojekt (Elektronische Musik)]]
 
[[Kategorie:Musikprojekt (Elektronische Musik)]]
 
[[Kategorie:Gegründet in den 2000er Jahren]]
 
[[Kategorie:Gegründet in den 2000er Jahren]]
 
[[Kategorie:Zuerst in InkluPedia]]
 
[[Kategorie:Zuerst in InkluPedia]]

Aktuelle Version vom 30. Oktober 2021, 16:25 Uhr

tokee beim Elektroanschlag Festival 2016

Tokee ist ein belarussisches Projekt für elektronische Musik von Anatoly Grinberg.

Anatoly Grinberg erlernte das Handwerk des Toningenieurs und des Masterings an der School of Sound Engineering in Tel Aviv in Israel. Um seine Kenntnisse zu verbessern besuchte er weitere Kurse, darunter Meisterkurse bei Ami Hadani (Frank Zappa). Nachdem Grinberg seinen Abschluss machte, arbeitete er fünf Jahre für die Kanäle Hallmark, Discovery und Nickelodeon TV für Israel und arbeitete bei dem Film "München" (2005) des Regisseurs Steven Spielberg (* 1946) mit. Zur selben Zeit begann Grinberg damit, Musik zu komponieren und unter verschiedenen Namen wie Tokee, Paindonor, Fire Piranhas und Massaith zu veröffentlichten.[1]

Anfang der 2000er Jahre begann er damit Musik zu komponieren. Seine ersten Veröffentlichungen erfolgten 2004 als ARG beim US-amerikanischen Netlabel BedroomBrain Records.[2] Im Jahr 2009 veröffentlichte Tokee das Debütalbum[3] "PLUS" über Dope Records, das Anatoly Grinberg mitbegründet hat. Im selben Jahr wurde auch das Album "Quintuplet" veröffentlicht. Sein nächstes Album "Futureshock" war bereits zwei Jahre fertig, als Grinberg nach Moskau zog. Dabei stellte er fest dass die Quellen für das Album verloren oder defekt waren. Er musste auf eine defekte Festplatte mit einem Backup zurückgreifen. Nach vielen Stunden Arbeit konnte er die Quellen wiederherstellen.[4] Veröffentlicht wurde das Album dann am 10. April 2012.[5] Am 2. Oktober 2012 folgte das Album "Feeling Alive" über CRL Studios und im August 2014 das Album "Struktura". Am 8. Februar 2016 erschien das Remixalbum "Re-Friendly-Mixes". Anfang April 2016 trat Tokee beim Elektroanschlag Festival auf. Am 23. August 2020 erschien mit "Stages" das nächste Album, diesmal über das bulgarische Label Mahorka.

Tokee ist Mitbegründer und Mastering- sowie Toningenieur von Dope Records. Er arbeitete für Künstler wie Lucidstatic, Pandora's Black Book, Human Error und Löw.[1]

Diskografie (Alben)

  • 2009: PLUS, Dope Records
  • 2009: Quintuplet, Dope Records
  • 2012: Futureshock, Dope Records
  • 2012: Feeling Alive, CRL Studios
  • 2014: Struktura, RAUMKLANG MUSIC
  • 2014: Unknown Spheres 2007​-​2014 ‎(Kompilation)
  • 2016: Re-Friendly-Mixes
  • 2020: Stages, Mahorka

Weblinks

Quellen