Willkommen in der InkluPedia

Alice Phoebe Lou

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alice Phoebe Lou mit Band auf dem Rudolstadt-Festival 2019
Alice Phoebe Lou, 2017

Alice Phoebe Lou (* 19. Juli 1993[1][2] in Kapstadt[3] als Alice Matthew) ist eine südafrikanische Singer-Songwriterin. Sie hat einen belgischen Pass.[4]

Leben

Alice ist die Tochter zweier Dokumentarfilmer, darunter ihr Vater Craig Matthew[5] Aufgewachsen ist sie in Kommetjie an der Westküste der Kap-Halbinsel in Südafrika. Als Kind nahm sie Klavierunterricht, als Teenagerin brachte sie sich das Gitarrespielen selbst bei. Als sie mit 16 Jahren die Sommerferien in Paris verbrachte, kam sie auf die Idee, als Straßenkünstlerin zu arbeiten. Nach dem sie die Schule in Kapstadt beendet hatte, begann sie durch Europa zu reisen und lebte vom Feuertanzen. Bis sie schliesslich in Berlin landete, wo sie ab 2013 auftrat.[4] Hier trat sie erstmals als Straßenmusikerin auf.[6][7]

Im April 2014 veröffentlichte sie die erste EP "Momentum". An der EP war der italienische Multi-Instrumentalist Matteo Pavesi beteiligt.[7] Im Juni folgte ein Auftritt auf dem Fusion Festival.[8] Alice Phoebe Lou war 2014 an der EP "Man On The Moon" von KlangKuenstler (Michael Korb) beteiligt, welche am 20. Juli 2014 veröffentlicht wurde.[9] Alice Phoebe Lou spielte auf Festivals wie dem SXSW in Austin in Texas, dem CMJ in New York City, The Great Escape in Brighton und dem TED Global Event in London, während sie an ihrem Debütalbum arbeitete.[10] Im Oktober 2014 bereiste sie Amsterdam, Paris, Istanbul und Tel Aviv, um einen Dokumentarfilm zu drehen, der sich mit dem Thema von Grenzüberschreitungen durch Straßenmusik beschäftigt. Im Dezember 2014 veröffentlichte sie ihr Live-Album "Live at Grüner Salon", mit dem sie ihr erstes Studioalbum finanzierte, das in ihrer Heimatstadt zusammen mit dem Freund, dem Musiker und Produzenten Graham Dickson (Crystal Fighters) aufgenommen wurde.[8]

Im Mai 2015 trat sie beim Orange Blossom Special Festival im ostwestfälischen Beverungen auf.[11] Im Juli 2015 trat sie beim 15. Appletree Garden Festival in Diepholz in Niedersachsen auf. Das Jahr 2016 begann für Alice Phoebe Lou als Support für Rodriguez auf Stadiontour durch ihre südafrikanische Heimat.[12] Das Debütalbum "Orbit" wurde dann am 22. April 2016 über Motor Entertainment veröffentlicht. Es wurde von Matteo Pavesi und Jian Kellett-Liew produziert. Aufgenommen wurde es in Südafrika und Berlin mit vielen befreundeten Musikern.[7] Das Magazin Rolling Stone widmete ihr und ihrem Debütalbum sechs Seiten.[12] Am 19. Mai 2016 spielte sie ihren Song "Paper Castles" in der NDR Kultur Session.[13] Am 27. August 2016 trat sie in der Late-Night-Show "Inas Nacht" im Schellfischposten in Hamburg auf. Sie spielte weltweit Konzerte. Für Crystal Fighters spielte sie Ende Oktober/Anfang November 2016 auf insgesamt vier Terminen in Deutschland.[12]

Mit dem Song "Society" ist Alice Phoebe Lou auf der Kompilation "listen to berlin 2016/2017" vertreten. Im November 2017 trat sie insgesamt zwei Mal beim 7. New Fall Festival in Stuttgart und Düsseldorf auf. Am 1. Dezember 2017 folgte die EP "Sola". Im Dezember 2017 wurde ihr Song "She" aus dem Soundtrack des Filmes "Bombshell: The Hedy Lamarr Story" auf die Shortlist für einen Oscar in der Kategorie Bester Song gestellt.[14] Das bereits für Ende 2018[15] geplante Album "Paper Castles" wurde am 8. März 2019 veröffentlicht. Das es am Internationalen Frauentag veröffentlicht wurde, ist allerdings Zufall. Das Album wurde von Alice Phoebe Lou komplett selbst finanziert.[16] Ende November 2019 trat sie im Rahmen des PULS Festivals 2019 im E-Werk in Erlangen und im Funkhaus München jeweils in Bayern auf. Im Dezember 2019 spielte sie mit Band im Funkhaus in Berlin. Davon wurde am 1. Mai 2020 das Album "Live At Funkhaus" veröffentlicht. Die MP3-Version hat eine geänderte Trackliste und enthält zusätzlich den Bonustrack "Glow".[17] Ende 2020 gehörte Alice Phoebe Lou zu elf von Paul McCartney ausgesuchten Musikern, die ein Cover eines zuvor unveröffentlichten Songs aus Paul McCartneys neuem Album "McCartney III" (2020) im Rahmen seiner 12 Days of Paul Aktion spielten.[18] "Glow" ist dann auch der Titel ihren nächsten Albums, das am 19. März 2021 veröffentlicht wurde. Am 2. August 2021 trat sie erneut beim New Fall Festival auf.[19] Am 2. Dezember 2021 erschien ihr nächstes Album "Child's Play". Im Juni 2022 spielte sie auf dem Way Back When Festival in Dortmund.

Alice Phoebe Lou lehnt die zu starke Kommerzialisierung ihrer Musik ab. So schlug sie eine Einladung aus, im Vorprogramm des englischen Singer-Songwriters James Blunt auf dessen Europatournee zu spielen.[20] Die Chance auf einen solchen glücklichen Durchbruch zum Star ergibt für Alice Phoebe Lou keinen Sinn und ist nicht ihr Ziel. Sie lehnte es auch ab, das Werbegesicht einer dänischen Modemarke zu werden, da sie nach einer Recherche herausgefunden hat, dass die Arbeitsbedingungen in deren Fabriken sehr schlecht sind.[16]

Diskografie (Alben)

  • 2014: Alice Phoebe Lou with Matteo – Live at Grüner Salon
  1. Intro - 4:12
  2. Deep Blues Sea - 4:27
  3. Red - 6:30
  4. Rebel Rose - 4:09
  5. Fiery Heart, Fiery Mind - 3:40
  6. Society - 3:07
  7. Girl On An Island - 5:06
  8. Untitled - 6:29
  9. Grey - 5:12
  10. Heartbeat Repeat - 4:13
  11. The City Sleeps - 7:12
  12. Berlin Blues - 7:04
  • 2016: Orbit, Motor Entertainment
  1. Girl On An Island
  2. Society
  3. Red
  4. Take Flight
  5. Haruki
  6. Walking In The Garden
  7. Amsterdam
  8. Orbit
  9. The City Sleeps
  • 2017: Sola (EP)
  1. Drive By - 3:24
  2. My Outside - 2:21
  3. Haunt - 3:10
  4. Ocean - 2:47
  5. The Tiger & The Dolphin - 2:16
  6. Mama - 3:20
  7. Lost In LA - 2:53
  8. Sun Blues - 3:12
  9. Spit - 1:34
  • 2019: Paper Castles
  1. Little Spark - 2:52
  2. Nostalgia - 3:17
  3. Galaxies - 5:08
  4. Paper Castles - 3:54
  5. Fynbos - 3:31
  6. Something Holy - 4:46
  7. Skin Crawl - 2:18
  8. My Outside - 3:09
  9. New Song - 4:15
  10. Ocean - 4:15
  • 2020: Live At Funkhaus (MP3-Version)
  1. Something Holy
  2. Nostalgia
  3. Want Me (Puma Blue Cover)
  4. My Outside
  5. Skin Crawl
  6. Paper Castles
  7. New Song
  8. She
  9. Galaxies
  10. Glow
  • 2021: Glow
  1. Only When I - 3:51
  2. Glow - 2:45
  3. Dusk - 2:51
  4. Mother's Eyes - 5:04
  5. How To Get Out Of Love - 4:43
  6. Heavy // Light As Air - 4:35
  7. Dirty Mouth - 2:54
  8. Lonely Crowd - 4:49
  9. Lover // Over The Moon - 3:27
  10. Driveby - 3:44
  11. Velvet Mood - 4:14
  12. Lovesick - 2:02
  • 2021: Child's Play
  1. Underworld - 2:47
  2. Sweet - 2:01
  3. Silly - 1:50
  4. Me & The Moon - 2:42
  5. Let Me - 2:44
  6. If You Were Here - 2:52
  7. Care - 3:24
  8. Shake - 3:21
  9. End Of The Road - 4:14
  10. Child's Play - 7:45

Weblinks

Quellen

  1. Alice Phoebe Lou - Lido, Berlin - Jul 18, 2014 | NBHAP, 22/07/2014
  2. Alice Phoebe Lou - Lido, Berlin - Jul 18, 2014 | NBHAP
  3. From Berlin to Cuba: A sombre look at society through Alice Phoebe Lou's new video - Between 10 and 5, April 6, 2016
  4. 4,0 4,1 cafebabel.co.uk | Alice Phoebe Lou: Berlin’s best-kept secret, June 11, 2015
  5. Alice Phoebe Lou unveils 'Fiery Heart, Fiery Mind' video | NBHAP, 17/07/2014
  6. Alice Phoebe Lou – Berlin Sessions
  7. 7,0 7,1 7,2 Porträt der Songwriterin Alice Phoebe Lou: Freiheitsliebe und ein dickes Fell - Tagesspiegel, 13.05.2016
  8. 8,0 8,1 Alice Phoebe Lou - Forever Now Festival Berlin
  9. Klangkuenstler Feat. Alice Phoebe Lou - Man On The Moon (File) at Discogs
  10. Neue Believe Releases KW 16 mit Pedaz, Alice Phoebe Lou… | Believe Digital Deutschland – Blog
  11. FABELHAFT wird das Orange Blossom Special Festival vom 22. – 24.05.2015 | jmc. journal for music and culture, Mai 13, 2015
  12. 12,0 12,1 12,2 MOTORMUSIC | Alice Phoebe Lou
  13. Alice Phoebe Lou: "Paper Castles" | NDR Kultur Session | NDR.de (abgerufen am 11. November 2018)
  14. 70 ORIGINAL SONGS VIE FOR 2017 OSCAR® | Oscars.org | Academy of Motion Picture Arts and Sciences
  15. Tickets für Alice Phoebe Lou in Berlin am 2018-12-01 ➤ Saal 1 | Funkhaus Berlin, Berlin • FUNKHAUS BERLIN
  16. 16,0 16,1 Berliner Straßenmusikerin im Interview: „Das Ordnungsamt ist der Teufel“ - taz.de, 9.3.2019
  17. Alice Phoebe Lou - Live At Funkhaus (2020, Vinyl) | Discogs
  18. NME | Alice Phoebe Lou covers unreleased Paul McCartney song, 10th December 2020
  19. Alice Phoebe Lou - New Fall Festival (abgerufen am 26. November 2021)
  20. Alice Phoebe Lou – laut.de – Band