Willkommen in der InkluPedia

Décembre Noir

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Décembre Noir
Décembre Noír Wave-Gotik-Treffen 2016 06.jpg
Allgemeine Informationen
Herkunft Erfurt, Flag of Germany.svg Deutschland
Genre Doom Metal, Death Metal
Gründung 2008
Website decembre-noir.de
Gründungsmitglieder
Schlagzeug Daniel Bensch
Gitarre Sebastian Görlach
Aktuelle Besetzung
Gesang Lars Dotzauer
Bass Mike Schubert
Gitarre Martin Ortlepp
Gitarre Sebastian Görlach
Schlagzeug Fabian Regmann
Ehemalige Mitglieder
Schlagzeug Daniel (2008–)
Gitarre Marcel Apel
Schlagzeug Kevin Klaus Schmidt / Kevin Kleinschmidt

Décembre Noir ist eine Doom-Metal-/Death-Metal-Band aus Erfurt in Thüringen.

Bandgeschichte

Décembre Noir wurde im Jahr 2008 von dem Schlagzeuger Daniel Bensch und dem Gitarristen Sebastian Görlach gegründet.[1][2] Die Idee zur Band entstand auf einer Geburtstagsparty, wo Sebastian auf Daniel traf. Das Duo schrieb einige Songs und spielte diese nur mit Gitarre und Schlagzeug, ohne Text und Gesang. Nach einiger Zeit entschieden sie sich, mit dem Gitarristen Marcel Apel, dem Bassisten Mike Schubert und dem Sänger Lars Dotzauer die Band zu vervollständigen.[3][4] Marcel verliess aus beruflichen Gründen die Band und wurde nach fast einjähriger Suche durch Martin Ortlepp ersetzt. Schlagzeuger Daniel verliess ebenfalls die Band, um zu seiner alten Heimat zurückzukehren. Er wurde durch Kevin ersetzt.[5]

Durch die Besetzungswechsel veröffentlichten Décembre Noir erst am 9. Mai 2014 ihr Debütalbum "A Discouraged Believer" über das 2006 gegründete Label FDA Rekotz. Es wurde von Alex Dietz (Heaven Shall Burn) & Eike Freese Project Mayhem produziert, gemixt und gemastert.[6] Mitte Mai 2016 spielten sie beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig. Der Gastsänger Kai "Tele" Telemann war zum ersten Mal bei einem Auftritt dabei.[7] Am 12. August 2016 wurde das zweite Album "Forsaken Earth" ebenfalls über FDA Rekotz veröffentlicht.[8] Das nächste Album "Autumn Kings" erschien am 9. November 2018 über Lifeforce Records. Gut zwei Jahr später erschien darüber am 13. November 2020 auch das nächste Album "The Renaissance Of Hope". Im September 2021 wurde Fabian Regmann der neue Schlagzeuger der Band.[9] Im Juni 2022 trat Décembre Noir erneut beim Wave-Gotik-Treffen auf.

Sebastian Görlach war auch in Aeon of Fear aktiv.

Diskografie

  • 2014: A Discouraged Believer, FDA Rekotz
  1. A Discouraged Believer - 7:19
  2. The Forsaken Earth - 4:40
  3. Décembre Noir - 7:10
  4. Thorns - 7:46
  5. Stowaway - 9:47
  6. Resurrection - 5:20
  7. Escape To The Sun - 6:14
  • 2016: Forsaken Earth, FDA Rekotz
  1. In This Greenhouse Of Loneliness And Clouds
  2. Small.Town.Depression
  3. Ghost Dirge
  4. The Vast Darkness
  5. Waves Of Insomnia
  6. Distant And Unreachable
  • 2018: Autumn Kings, Lifeforce Records
  1. In The Pouring Rain - 8:26
  2. Autumn King - 7:57
  3. Barricades - 8:35
  4. A Weeping Sunrise - 11:11
  5. Between Silence And Shards - 7:13
  6. Dress.Code.Black - 7:58
  7. Hymn Of Sorrow - 11:11
  8. The Downward Path - 7:06
  • 2020: The Renaissance Of Hope, Lifeforce Records
  1. A Swan Lake Full Of Tears - 8:46
  2. Hope / Renaissance - 9:01
  3. Ritual And Failure - 9:03
  4. Streets Of Transience - 7:38
  5. Wings Of Eschaton - 6:36
  6. Behind The Scenes - 6:59
  • 2022: Pale Serenades, Lifeforce Records (EP)
  1. A Swan Lake Full of Tears - 5:01
  2. Barricades - 8:52
  3. Small.Town.Depression - 6:25
  4. The Forsaken Earth - 7:45

Weblinks

Quellen