Willkommen in der InkluPedia

Repugnance (maltesische Band)

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Repugnance
Allgemeine Informationen
Herkunft Marsa, Flag of Malta.svg Malta
Genre Death Metal
Gründung 2011
Gründungsmitglieder
Gesang Roderick Mifsud
Gitarren George Gauci
Bass Ayrton Muscat
Schlagzeug Konrad Saliba
Gitarren Daniel Kingswell

Repugnance ist eine Death-Metal-Band aus Marsa, Malta. Die Band wurde 2011 gegründet.[1]

Bandgeschichte

Die Bande wurde Ende 2011 gegründet. Während der nächsten zwei Jahre gaben sie lokale Konzerte und spielten auf lokalen Festivals. Angang 2014 unterzeichneten sie bei Anopsys Records und veröffentlichten ihre erste CD "Seeds of Oppression" am 18. Februar 2014. Im Februar spielten sie anschließend in Liverpoool und Edinburgh im Vereinigten Königreich. Danach traten sie in Österreich und Italien auf.[1] Am 3. Okotber 2015 traten sie beim Gothenburg Deathfest in Schweden auf.[2] Am 7. November 2015 traten sie beim Brutality over Sanity Festival in Griechenland auf.[3] Repugnance unterzeichnete beim deutschen Label Rising Nemesis Records und plante darüber bereits für 2016 das erste Album.[1] Das Debütalbum "Shrouds Of Deceit" wurde dann aber erst am 24. Mai 2019 über Rising Nemesis Records veröffentlicht.

Diskografie

  • 2014: Seeds of Oppression, Anopsys Records
  1. Priest Of Impurity
  2. Seeds Of Oppression
  3. Violent Beheading
  4. Mortal Degradation
  5. Relentless Slaughter
  • 2019: Shrouds Of Deceit, Rising Nemesis Records
  1. Insolence Incarnate
  2. Scourge And Ruin
  3. Abhorrent Resurrection
  4. A Desolate Malice
  5. Shrouds Of Deceit
  6. Shackled At Birth
  7. Parallels Of Obscurity
  8. Feast Of Debauchery

Weblinks

Quellen