Willkommen in der InkluPedia

Zero Absolu

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zero Absolu beim Elektroanschlag Festival 2016

Zero Absolu (Deutsch absoluter Nullpunkt) ist ein französisches Projekt für elektronische Musik von Nicolas Golaz. Nicolas Golaz stammt aus dem französischen Annecy in den Savoyen und zog später zunächst nach Lyon und 2013 nach Mainz in Rheinland-Pfalz in Deutschland.

Geschichte

Nicolas Golaz wurde 1979 geboren. Er studierte Musikwissenschaften und arbeitete acht Jahre lang als Gitarrenlehrer in seiner Heimatstadt Annecy. Er spielte in wechselnden Gruppen und drei Jahre in einer Hardcore-Band,[1] bevor er im Frühling 2006 das Musikprojekt Zero Absolu gründete. Die EP "La Fuite" (2006) und sein Debütalbum "Du Vide Au Néant..." (2007) veröffentlichte er noch selber. 2009 folgte das Album "Dans Les Bras De Morphée" über Humanist Records. Das Album "Autømn" wurde am 4. Oktober 2012 über das Schweizer Label Urgence Disk Records veröffentlicht. Das Album "Küsse aus Berlin" veröffentlichte Zero Absolu im Januar 2013[2] wieder selber.[3] Ebenfalls 2013 zog Nicolas Golaz nach Mainz.[1] Anfang April 2016 trat Zero Absolu beim Elektroanschlag-Festival in Altenburg auf. Von 2006 bis 2017 spielte Zero Absolu mehr als 300 Konzerte in Europa.[4] Im August 2017 trat Zero Absolu bei der One Burning Man - Konzertnacht in Schötz bei Luzern in der Schweiz auf.[5] Am 11. August 2018 spielte Zero Absolu beim Openair am Bielersee Festival erneut in der Schweiz.[6] Am 18. November 2018 trat Zero Absolu beim Psychedelic Art Rock Festival in Bozen in Italien auf.[7]

Nicolas Golaz ist auch in SchaberNak aktiv. Früher war er als Nak auch in der Indie-Punkband Sport aktiv.[8]

Diskografie (Alben)

  • 2006: La Fuite (EP)
  • 2007: Du Vide Au Néant...
  • 2009: Dans Les Bras De Morphée, Humanist Records
  • 2011: Eyjafjallajoküll (EP)
  • 2012: Autømn, Urgence Disk Records
  • 2013: Lost In Kiev // Zero Absolu ‎– Split (EP)
  • 2013: Küsse aus Berlin

Weblinks

Quellen