Willkommen in der InkluPedia

Parca Pace

Aus InkluPedia
Version vom 24. Juli 2022, 14:45 Uhr von InkluPedia.de - Frank Küster (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Parca Pace war ein schwedisches Industrial-Solo-Musikprojekt von Jan Carleklev.

1999 wurde das selbstbetitelte Debütalbum veröffentlicht. Es besteht nur aus einem einzigen Titel mit 50 Minuten Spielzeit und wurde von Samuel Durling (Ivar, Azure Skies, Mental Destruction) produziert. Es war ursprünglich als Soundtrack für eine Multimediapräsentation über die Schließung einer Fabrik und deren Auswirkungen auf die umliegenden Gemeinden gedacht.[1] Über Flaming Fish Music wurde das Album 1999 auch in Kanada veröffentlicht. 2017 wurde es vom deutschen Label Raubbau wiederveröffentlicht.[2] Am 15. Juni 2005 folgte das zweite Album "Raumspannung" über Cold Meat Industry. Es wurde von Peter Andersson (Anonyma Alkoholister, Atomine Elektrine, D:Combe, Dementia, Grismannen, Kisaskräcken, Necrophorus, Panzar, raison d'être, Svasti-ayanam, Bocksholm, Cataclyst, S.I.B., Stratvm Terror) gemastert. Gesang oder Stimmen sind auch bei diesem Album sehr wenig vorhanden.[3] Auch "Raumspannung" wurde von Raubbau 2017 wiederveröffentlicht.[4]

Diskografie (Alben)

  • 1999: Parca Pace, Flaming Fish Music / Structure
  • 2005: Raumspannung, Cold Meat Industry

Weblinks

Quellen